8. Asientag, Stiftung Asienhaus (Online) (2020-11-13, 2020-11-14)

2374
0
Share:

Die Stiftung Asienhaus in Köln lädt Sie herzlich zum 8. Asientag ein, der in diesem Jahr virtuell stattfindet.

Datum: Freitag, 13.11.20 und Samstag, 14.11.20

Solidarität mit Asien in der Pandemie
Das Coronavirus verdeutlicht die Ungerechtigkeiten der globalen Ordnung. Die Pandemie vergrößert die weltweite Kluft zwischen Arm und Reich. Sie offenbart wie Staaten und Gesellschaften mit Freiheitsrechten und sozialen Minderheiten umgehen. So setzen autoritäre Regierungen Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus als Repressionsinstrumente gegen die eigene Bevölkerung ein. Dies hat gravierende Folgen für die Zivilgesellschaft.

Es braucht eine wachsame und solidarische internationale Zivilgesellschaft, die strukturelle Veränderungen im Leben der Menschen in Asien während der Corona-Pandemie im Blick hat. Jede*r Einzelne ist dem Virus unterschiedlich ausgesetzt, abhängig von Klasse, Herkunft, Race oder Geschlecht. Gleichzeitig muss die jetzige Situation als möglicher Wendepunkt genutzt werden, um die globale Ordnung zu verändern und menschen-, sozial- und umweltgerechter zu machen.

So stehen auf dem Programm des diesjährigen virtuellen Asientages Themen mit direktem Bezug zur Corona-Pandemie. Daneben gibt es aber auch Themen, die die bereits bestehenden globalen Hierarchien zwischen und in Staaten sowie Gesellschaften mit Blick nach Asien aufgreifen

Das Programm mit zwei Live-Diskussionen und sechs virtuellen Workshops folgt in Kürze.

Veranstalter: Stiftung Asienhaus, philippinenbüro und Korea Verband

Anmeldung und weitere Informationen: asienhaus.de