Archive for 'Südasien'

Fifth Conference on Bengal Related Studies for Students and Young Scholars

The South Asia Seminar of the Martin Luther University Halle-Wittenberg is pleased to host the Fifth Conference on Bengal Related Studies for Students and Young Scholars. The aim of the conference is to provide an interdisciplinary venue for students and young scholars who focus on the Bengal regions in their studies.

Guests are very welcome. There will be no conference fee, but those interested in participating as guests are requested to contact the local organisers by email first.

Contact: brsc@suedasien.uni-halle.de

Conference Venue: Emil-Abderhalden-Str. ...

mehr →
0

Call for Abstracts: International Conference „Democratizing Governance in India“

The Department of Culture and History of India and Tibet, University of Hamburg is organizing the international conference ‚Democratizing Governance in India: a facet of aspirational polity‘.

The conference will take place on 2 and 3 November 2018 at the University of Hamburg.

Please find the concept note and four themes to be addressed in the sessions here.

Scholars are invited to submit their paper proposals including

a) title, b) name of the author, and c) an abstract of up to 250 words ...

mehr →
0

Ausschreibung W3-Professur „Neuere Geschichte Südasiens“, Universität Heidelberg

Am Südasien-Institut der Universität Heidelberg ist zum Wintersemester 2019/2020 eine

W3-Professur „Neuere Geschichte Südasiens“ (Nachfolge Prof. Dr. Gita Dharampal-Frick)

zu besetzen. Die Professur hat den Schwerpunkt in der Geschichte Südasiens ab der Frühen Neuzeit. Es wird erwartet, dass die/der Bewerber/in über Kompetenzen in einer oder mehreren südasiatischen Sprachen verfügt und das Fach in Bachelor- und Masterstudiengängen in großer Breite anbieten kann.

Das Südasien-Institut (http://www.sai.uni-heidelberg.de/) ist mit sieben Fächern und vier weiteren assoziierten Professuren an der Universität in besonderer Weise auf interdisziplinäre Forschung ...

mehr →
0

Ausschreibung: Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung in Asien

Das Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung fördert im Studienjahr 2018/19 Stipendiaten, die an Hochschulen in Asien (China, Indonesien, Südkorea, Thailand, Vietnam) Deutsch als Fremdsprache unterrichten und Bildungsprojekte durchführen.

Die Lektoren bringen sich aktiv in die Bildungsarbeit an ihrem Hochschulstandort ein, engagieren sich im Sinne der Völkerverständigung und qualifizieren sich persönlich und fachlich weiter. Das Programmjahr wird durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot im Bildungs- und Projektmanagement sowie ein individuelles Coaching begleitet.

Bewerben können sich Hochschulabsolventen aus deutschsprachigen Ländern sowie Hochschuldozenten aus China, Indonesien, Südkorea, ...

mehr →
0

CALL FOR PAPERS Princeton South Asia Conference

CALL FOR PAPERS

Princeton South Asia Conference, April 6th-7th 2018

Anxiety and Authority in South Asia

Deadline: January 5th 2018

From fears of an imminent environmental crisis to pervasive concerns about security, we seem to be living in an age in which anxiety has permeated public discourse on an unprecedented scale.  While the intensity and scope of many contemporary fears might be new, recent scholarship has shown that anxiety — broadly understood as fear without a definite object — has been a longstanding feature ...

mehr →
0

Wissenschaftliches Symposium: „250 Years Ago: Commemorating the Fall of Ayutthaya and the Founding of Thonburi”

Veranstaltet von der Abteilung für Sprachen und Kulturen Südostasiens und der Hamburger Gesellschaft für Thaiistik e.V. (HGT) findet  am Samstag, den 9. Dezember 2017 ein wissenschaftliches Symposium zum Thema “250 Years Ago: Commemorating the Fall of Ayutthaya and the Founding of Thonburi” in den Räumlichkeiten des Asien-Afrika-Instituts statt.

 

Dieses Symposium wird von einem vielfältigen kulturellen Rahmenprogramm begleitet. Für die Planung des Mittagessens (insbesondere seines Umfangs) ist es wichtig, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich vorher bei mir anmelden und ihr Kommen ...

mehr →
0

Jahrestagung des Arbeitskreises Südasien in der DGfG, 19./20. Januar in Köln

Einladung zur Jahrestagung des Arbeitskreises Südasien in der DGfG, die am 19./20. Januar in Köln stattfindet.

Eine verbindliche Anmeldung wird bis 8. Januar bei Alexander Follmann (a.follmann@uni-koeln.de) erbeten. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 30 EUR für Vollzahler*innen und 15 EUR für Doktorand*innen und Studierende.

Programm AK Sitzung Köln 2018

mehr →
0

INDIA WEEK Hamburg 2017

In diesem Jahr findet die siebte INDIA WEEK Hamburg statt und bietet ein interessantes und vielfältiges Programm  zu Kultur, Geschichte, Wirtschaft und Politik in Indien.

Die Auftaktveranstaltung Wirtschaft in der Handelskammer Hamburg „Formalising India’s Economy“ widmet sich der Entwicklung der digitalen Infrastruktur, mit der Indien zum Sprung ins digitale Zeitalter ansetzt. Dies eröffnet Unternehmen nicht nur eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle, sondern hat auch das Potenzial, den großen informellen Sektor nach und nach zu regulieren.
Unter dem unauffälligen Namen „India Stack“ entwickeln private ...

mehr →
0

Vier Doktoranden-Stipendien über die AREA (The Alliance for Research on East Asia)

New Call for Applications for winter term 18/19

AREA Ruhr doctoral programme, Up to four 3-year Doctoral Stipends Available

The Alliance for Research on East Asia (AREA) Ruhr, supported by the Mercator Research Center Ruhr (MERCUR), invites applications for up to four 3-year doctoral stipends for the winter term 18/19, to study Transnational Institution Building and Transnational Identities in East Asia.

The structured three-year doctoral programme on Transnational Institution Building and Transnational Identities in East Asia aims to advance knowledge on East Asian regional institution building, ...

mehr →
0

Modes of Authority and Aesthetic Practices from South to Southeast Asia, Paris 23.-25.5.2018

The French program Autoritas, a project funded by PSL (Paris Sciences & Lettres University), is focused on the study of the relationship between modes of authority and aesthetic practices from South Asia to Southeast Asia.

The project is conducted jointly by four French research units: The CASE (Center for Southeast Asian Studies), the CEIAS (Center for South Asian Studies), the LAS (Social Anthropology Laboratory) and the GSRL (Societies, Religions & Secularities Group). By opening a dialogue among historians, art historians, epigraphists and archaeologists ...

mehr →
0
Page 1 of 3 123