Archive for 'Südostasien'

Historical Preconditions and Causes for the Political Development of Present-day Myanmar

International Conference

Held at the University of Passau, Southeast Asian Studies,
Dr.-Hans-Kapfinger-Straße 14 b, Room 314a, July 18 – 21, 2016

Financed by the Fritz Thyssen Stiftung
myanmarkonf

Organized by:
Prof. Dr. Rüdiger Korff
Chair of Southeastasian Studies
Prof. Dr. Oliver Hahn
Prof. for Journalism
Dr. phil.habil. Dagmar Hellmann-Rajanayagam
Reader for Southeastasian Studies
mehr →

0

Stellenausschreibung Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit regionalem Schwerpunkt Indonesien/Südostasien

Frist: 03.07.2016

Am 1. Juli startet die BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten. Verflechtungen und Wechselbeziehungen im Bioenergie-Sektor aus transnationaler Perspektive“ am Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Unversität Jena.

Für unser Team (insgesamt 6 Nachwuchswissenschaftler/innen) suchen wir noch eine/n Südostasien-Expert/in.

Alle Details zu den Stellen sind dem Link zu entnehmen:
Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (65%, TVL-13) mit dem regionalen Schwerpunkt Indonesien/Südostasien (Möglichkeit zur Promotion gegeben): https://www.uni-jena.de/Universit%C3%A4t/Stellenmarkt/Wissenschaftliche+Mitarbeiter/106_2016+_+wiss_+Mitarbeiter_in+am+Institut+f%C3%BCr+Soziologie.html

mehr →
0

Myanmarforschung 2016: Interdisziplinäre Erkundung eines Landes im Wandel

Die Myanmar Study Group Berlin lädt als Veranstalter der diesjährigen Myanmar-Tagung des Wissenschaftszentrum Myanmar (WiMya) an die Humboldt-Universität zu Berlin ein.

Wann? 23. – 25. Juni 2016
Wo? Donnerstag u. Samstag: Institut für Sozialwissenschaften, Universitätsstraße 3b, Raum 205, Humboldt-Universität zu Berlin
Freitag: Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Raum 315, Humboldt-Universität zu Berlin

Weitere Informationen & Progamm: http://www.myanmarstudygroup.com
Jede_R mit Interesse zum Land ist jederzeit herzlich willkommen. Der Eintritt ist kostenfrei.
Zur besseren Planbarkeit würden ...

mehr →
0

Einladung zur Fachkonferenz ‚Das Militär und das Verfassungsreferendum: Perspektiven der Demokratiebewegung in Thailand‘

Veranstaltungsort: Uni Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53111 Bonn

Eine gemeinsame Veranstaltung der Stiftung Asienhaus und der Abteilung für Südostasienwissenschaften der Universität Bonn. Gefördert durch Engagement Global

Am 18. Juni werden die Stiftung Asienhaus und das Institut für Südostasienwissenschaften der Universität Bonn gemeinsam mit in Deutschland aktiven Rothemd-Gruppierungen eine Konferenz zum anstehenden Verfassungsreferendum in Thailand an der Uni Bonn abhalten.

Mit dieser Konferenz wollen wir:

  1. eine Bilanz nach zwei Jahren Militärputsch in Thailand ziehen
  2. in die politische Debatte um den von der Militärjunta vorgelegten Verfassungsentwurf intervenieren ...
mehr →
0

Symposium 2016 „Thailands Rolle in ASEAN“

EINLADUNG

D EUTSCH -T HAILÄNDISCHE G ESELLSCHAFT A SIEN -A FRIKA -I NSTITUT U NIVERSITÄT H AMBURG

H AMBURGER G ESELLSCHAFT FÜR T HAIISTIK

Symposium 2016 „Thailands Rolle in ASEAN“ 23.04.2016 in Hamburg

14.00 Uhr Grußworte

  • Prof. Dr. Volker Grabowsky, Universität Hamburg
  • Prof. Dr. Frauke Kraas, Präsidentin der DTG
  • Ihre Exzellenz Nongnuth Phetcharatana, Botschafterin des ...
mehr →
0

4. Asientag: Im Windschatten des Wachstums: Ungleichheiten, Extraktivismus, Bewegungen

16. April
Köln

Asien durchlebt eine eindrucksvolle wirtschaftliche Entwicklung. Handelsvolumen steigen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessert sich stetig. Wird der Boom anhalten? Schon jetzt profitieren viele Menschen nicht von der Entwicklung, die Modernisierung und Wachstum versprechen.
Im Gegenteil, die Einkommensgegensätze werden vielerorts größer und neue soziale Ungleichheiten entstehen. Die Unterschiede zwischen ressourcenreichen und ressourcenarmen Regionen wachsen. Die Ausbeutung natürlicher Rohstoffe und der enorme Landbedarf für den Anbau sogenannter „boom crops“ zerstören die Lebensgrundlage vieler lokaler Gemeinschaften. Im Windschatten des Wachstums verstärken sich ...

mehr →
0

Reconciling Indonesian history with 1965 : facts, rumours and stigma

Call for papers
​International Conference
10-12 November 2016
Goethe University – Frankfurt Westend Campus 

In Indonesia, stereotypes and stigma which have been circulating for more than 50 years about leftist ideologies, have not only prevented the growth of mass-mobilization politics, but it have also divided a nation by cultivating fear. Reconciliation, which has been announced but has so far encountered little progress, is a process based on forgiveness and trust. However, until now none of these conditions have been ...

mehr →
0

Thirty Years of Đổi Mới-Policy in Vietnam. Expectations, Challenges and Achievements

International conference

18th to 20th of March 2016
University of Bonn (Germany).

Thirty years ago the sixth Congress of the Communist Party of Vietnam officially enacted a policy that substantially changed the economic situation of the country in the years to come. The reform program initiated in 1986, named ‘đổi mới’, enabled an enormous change in the country based on the abandoning of collectivization in the agricultural sector, the reform of the land market, permission of private businesses and intensification ...

mehr →
0

Ausschreibung: W2-Professur für Transregionale Südostasien-Studien | Full Professorship for „Transregional Southeast Asian Studies“ (W2)

An der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, ist eine W2-Professur für Transregionale Südostasien-Studien zum 01.10.2017 zu besetzen. Bewerbungen können bis zum 25.02.2016 eingereicht werden.

W2-Professur für Transregionale Südostasien-Studien
Die Professur hat Südostasienstudien im Allgemeinen und die transregionalen Verbindun­gen Südostasiens im Besonderen zum Gegenstand. Südostasien wird dabei als Kontakt­raum definiert, welcher von vielfältigen translokalen, transnationalen und globalen Mobili­täten und Verbindungen gekennzeichnet ist. Eine thematische Ausrichtung auf Prozesse des sprachlichen Wandels, der kommunikativen Strukturen und der ...

mehr →
0