DGA Aktuell

Laboratorium Stadt: Innovation in Europa und Ostasien

Logos_1 Logo_2 Logo_3

Öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
16. März 2016
Ort: URANIA Berlin e. V. | An der Urania 17 | 10787 Berlin

Die IN-EAST School of Advanced Studies lädt Sie hiermit herzlich zu der öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „LABORATORIUM STADT: INNOVATIONEN IN EUROPA UND OSTASIEN“ ein. Die Veranstaltung wird von der Forschungsgruppe Urban Systems in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb organisiert und findet am 16. März 2016 in der URANIA Berlin statt.
Mit einem Fokus auf soziale und kulturelle Faktoren von urbanem Wandel und Innovation will die Veranstaltung Impulse setzen, sich mit dem „Wunderwerk Stadt“ auseinanderzusetzen. Es geht darum, die in Ostasien oft extremer ausgeprägten Phänomene kulturellen Wandels zu beleuchten. Dort entwickelte Lösungsstrategien oder auch Fehlentwicklungen können in Deutschland zu Inspiration und Reflexion anregen sowie bewusste Abgrenzung oder aber den Wunsch nach Kooperation herbeiführen.

Wir würden uns freuen, sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und bitten auch um Weiterleitung beziehungsweise Ankündigung der Veranstaltung.

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung bis zum 07. März 2016. Ansprechpartnerin ist Stefanie Ridder, events@in-east.de , Telefon: 0203 379-1945

Ablauf
9:00 Empfang der Gäste
9:30 Eröffnung
Prof. Markus Taube, Universität Duisburg-Essen, IN-EAST School of Advanced Studies
Thomas Krüger, Bundeszentrale für politische Bildung / bpb (angefragt)
10:00 Panel 1: Stadt als gesellschaftliche Herausforderung
Prof. Felicitas Hillmann, TU Berlin / Leibniz Institut für Raumbezogene Sozialforschung
„Wie verändert Migration unsere Städte? – das Beispiel Berlin in Europa“
Prof. Carola Hein, Technische Universität Delft
„Dezentralisierung in der japanischen Stadtplanung – das Beispiel Tokyo“
11:15 Kaffeepause
11:45 Panel 2: Stadt als Kommunikationsaufgabe
Prof. Roland Roth, FH Magdeburg / Centrum für Corporate Citizenship Deutschland
„Bürgerkommune: Bürgerbeteiligung und freiwilliges Engagement als innovative Ressource der Stadtentwicklung“
Prof. Flemming Christiansen, Universität Duisburg-Essen, IN-EAST
„Chinas neue Stadtstruktur“
13:00 Mittagspause vor Ort
14:00 World Café -Workshop mit wechselnden Arbeitsgruppen
15:00 Pause
15:30 Panel 3: Stadt als Identitätsträger
Dr. Jens Wietschorke, Ludwig-Maximilians-Universität München
„Berlin: Kulturelle Strukturen und sozialer Wandel?“
Dr. Beate Löffler, Universität Duisburg-Essen, IN-EAST School of Advanced Studies
„Tokyo: Kulturelle Dimensionen von Stadtforschung in Japan“
16:45 Resümee des World Cafés und Überleitung zu Podium / Abschlussdiskussion
17:00 Abschlussdiskussion/ Podium
Prof. Carola Hein, Prof. Dieter Hassenpflug, Dr. Friedemann Kunst.
18:00 Ende und Ausklang

0