DGA Aktuell

Programm der DGA-Tagung 2009


Programm der wissenschaftlichen Tagung der DGA: Asiens alte und neue Mächte Der Aufstieg Chinas und Indiens und die Folgen für Japan, Europa und die Weltpolitik

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin, 14.-15. Mai 2009

Donnerstag, 14. Mai Ort: Auswärtiges Amt, Konferenzraum Oberwasserstrasse 11-12, 10117 Berlin-Mitte
14:15 Registrierung
14:30-17:00 Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen Ort: Atrium der Deutschen Bank AG, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin
18:00 Einlass
18:15 Begrüßung:
Dr. Peter Christian Hauswedell (DGA-Vorstandsvorsitzender 2007-09)
18:30 Key notes:
Challenges for Asia in times of global crises (Jürgen FITSCHEN, OAV-Vorsitzender, Mitglied des Vorstands und Group Executive Committee, Deutsche Bank AG)
The Rise of East Asia: Implications for the West and the World Order (Jacky FOO, Botschafter, Singapur)
Questions and answers
19:30 Empfang
Freitag, 15 Mai Ort: JDZB, Saargemünder Str. 2, 14195 Berlin
8:40 Registrierung
9:00 Begrüßungen
Dr. Friederike Bosse (Generalsekretärin JDZB)
Dr. P.C. Hauswedell (DGA)
9:15-10:15 Key note:
The rise of China and India – repercussions for Japan (Prof. Shinichi KITAOKA, Tokyo University, former Ambassador to the UN)
Diskussion
10:15-10:45 Kaffee
10:45-12:30 The rise of China and India: Global economic and political implications
Dr. Margot SCHÜLLER, GIGA – Institut für Asien-Studien
Dr. habil. Christian WAGNER, Stiftung Wissenschaft und Politik
Diskussion
12:30-14:00 Mittagspause
[13:15-14:00] Konstituierende Vorstandssitzung
[13:00-14:00] Treffen des Arbeitskreis Neuzeitliches Südasien
14:00-16:30 Workshop I: Sicherheit und Stabilität
Chair: Dr. Gudrun Wacker, Stiftung Wissenschaft und Politik
Konzepte einer regionalen Sicherheitsarchitektur in Asien und die Rolle der USA (Dr. Martin WAGENER, Univ. Trier)
Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise in Asien: Implikationen für innere und äußere Stabilität (Dr. Hanns Günther HILPERT, Stiftung Wissenschaft und Politik)
Asien und der globale Kampf gegen den Klimawandel: Gibt es einen gemeinsamen Lösungsansatz? (Prof. Dr. Miranda SCHREURS, FU Berlin, Vergleichende Politikwissenschaft und Leiterin Forschungsstelle für Umweltpolitik)
Diskussion
Workshop II: Die neue Systemkonkurrenz – Demokratie vs. Autokratie
Chair: Prof. Dr. Aurel Croissant, Univ. Heidelberg
Demokratie und Authoritarismus in Asien – wem gehört der Erfolg? (Dr. Heinrich KREFT, Außenpolitischer Berater der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag)
Chinas autoritärer Pluralismus – eine Alternative für aufstrebende Staaten? (Anja Desiree SENZ, M.A., Univ. Duisburg-Essen)
Demokratie in Südostasien auf dem Rückzug? (Dr. Marco BÜNTE, GIGA – Institut für Asien-Studien)
Diskussion
Workshop III: Asiens interregionale Beziehungen
Chair: Prof. Dr. Claudia Derichs, Univ. Hildesheim
Interregionalismus als Forschungsgegenstand (Prof. Dr. Jürgen RÜLAND, Univ. Freiburg)
Die interregionalen Beziehungen der EU zu Asien (EU-ASEAN, Ostasien (ASEM) und Bedeutung Chinas) (Dr. Sebastian BERSICK, Stiftung Wissenschaft und Politik)
Ideelle Grundlagen (inter-)regionaler Zusammenarbeit: ASEAN- und EU-ogiken der Anarchie (Stefan ROTHER, M.A., Arnold-Bergstraesser-Institut)
Diskussion
16:30-17:00 Kaffee
17:00-18:30 Asia’s role in the global system
Stimulus: Views from the EU [Tomasz KOZLOWSKI, Principal Adviser for Asia and Latin America, European Commission]
Stimulus: Global issues [MDir Dr. Volker STANZEL, Politischer Direktor des Auswärtigen Amts]
Stimulus: View from Germany [Dr. P.C.HAUSWEDELL]
Panel discussion
18:30 Schlussworte
0