CfP: 7th World Conference of Chinese Studies

Share:

7. Weltkonferenz Chinawissenschaften, 25.-27. August 2023 Poznan & Berlin, Anmeldefrist 30. April 2023

Die Deutsche China-Gesellschaft freut sich darauf, einige Kolleg*innen auf der 7. Weltkonferenz für Chinawissenschaften vom 25. bis 27. August 2023 (wieder) zu sehen, die von den Kolleginnen des Instituts für Orientalistik in Poznan ausgerichtet wird:

Da die Fahrt nach Berlin nur 3 Stunden dauert, haben wir einen Konferenzbus organisiert und werden den letzten Konferenztag, den 27. August, an der Hochschule für Mediengestaltung in Berlin verbringen. Wir empfehlen, ein paar Tage früher in Poznan anzureisen, um die Altstadt zu besichtigen, oder ein paar Tage länger in Berlin zu bleiben, um die Zeit mit einigen unserer internationalen Gäste zu verbringen, die länger bleiben. Wir erwarten etwa 100 Redner, Konferenzsprache ist Englisch. Obwohl Vorschläge für Panels willkommen sind, wurden in den letzten Jahren überwiegend Einzelbeiträge eingereicht, die vom Auswahlkomitee in Panels zusammengefasst werden. Jedes Thema aus der Sinologie oder den Chinawissenschaften ist willkommen.

Bitte melden Sie sich bis zum 30. April 2023 an unter http://bit.ly/WACS_7

Die Hauptidee dieser Konferenzen ist es, Flugzeit (und Kohlendioxidemissionen) sowohl für amerikanische als auch für chinesische Kollegen zu sparen – und natürlich noch mehr für Europäer. Für diejenigen, die China nicht verlassen können, wird es eine Parallelveranstaltung an der Hunan Normal University in Changsha geben. Die Diskussionen waren stets lebhaft und lohnend für alle Seiten. Mehrere chinesische Nachwuchswissenschaftler, die über ihre Teilnahme in den letzten Jahren reflektierten, bezeichneten die Vielfalt der kritischen Perspektiven als lebensverändernd.

Hier ist das Einladungsschreiben auf Englisch und Chinesisch: http://china-studies.com/wacs/2023_en.pdf

7th World Conference of Chinese Studies

407
0
Share:

7th World Conference of Chinese Studies 2023 focusing on literature, humanities, digitalization, globalization, media design and on post-pandemic Chinese society in transition.

Schedule: August 25-27, 2023, Aug 25-26: Poznan/Poland, A. Mickiewicz University; Aug 27: Berlin/Media Design Univeristy; Changsha/Hunan Normal University. Visit of academic partners in Berlin and other sites of interest August 28-30)

Registration until April 30http://bit.ly/WACS_7 or http://shijiehanxue.mikecrm.com/q5o2DKx

Website:
http://china-studies.com/wacs/2023_en.html, pdf for download: http://china-studies.com/wacs/2023_en.pdf

Contact: wacs@china-studies.com

Organizer: World Association for Chinese Studies e.V. (NGO/NPO)

The annual meetings of the World Association for Chinese Studies every August gather 100 to 150 speakers at two places in Europe and one place in China. One of the two places in Europe is a sinological institute at a university – in 2023 the Oriental Studies Institute at Adam Mickiewic University Poznan/Poland -, the other a host in a European capital. In 2022 and 2023 it is both Berlin, after Vienna, Paris, London and Brussels the years before. The meetings breath a unique spirit, bringing Chinese and international scholars together in discussions, showing different approaches and attitudes like in a magnifying glass. The experience for both, mainland Chinese scholars and international scholars is rewarding. Several young Chinese scholars, reflecting on their participation in recent years, called the variety of critical perspectives life changing.
The idea arose from the desire to save Chinese and American colleagues half the flight distance so that they do not have to spend half a day each time to meet in the USA or in China. It also saves energy costs and reduces pollution. In addition, such a meeting in the summer in Europe has the very special charm of exploring the old world: Some scholars extend their stay to enjoy a visit to different places in Europe. Scheduling in August enables US colleagues to combine their participation with a summer vacation and Chinese colleagues to take a deep breath before the start of the semester.