CFP: China-Workshop „Iserlohn 2023“

Share:

Der „Iserlohner Kreis“ ist ein loser Zusammenschluss sozialwissenschaftlich zu China arbeitender Nachwuchswissenschaftler*innen. Unser Workshop wird vom 22. bis 23. Juli 2023 stattfinden, wie gewohnt im Haus Villigst in Schwerte.

In diesem Jahr lautet das Thema „Social Practices in Contemporary Chinese Studies”. Im Workshop möchten wir uns mit der sozialen Praxis in China, der sinophonen Welt und der Chinaforschung auseinandersetzen. In der Wissenschaft besteht unsere Arbeit oft darin, Verhalten und Vorgehen von Individuen und Gruppen zu dokumentieren, zu analysieren und einzuordnen. Welche Aktionen oder Akteure in eurem Forschungsfeld wecken euer Interesse und warum? Wo seht ihr dabei euch selbst, was ist der Ausgangspunkt für eure Forschung in welche Richtung werdet ihr geleitet? Im Mittelpunkt der Präsentationen soll die Reflexion der erforschten Praxis und/oder der Forschungspraxis stehen. Wir hoffen, dass sich viele in dieser bewusst weit gefassten Themensetzung wiederfinden und freuen uns auf vielfältige Beiträge!

Der Workshop soll insbesondere jüngeren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit bieten, ihre Dissertations- und Habilitationsarbeiten, ggf. auch Magister- bzw. Master- oder Diplomarbeiten in zwangloser Atmosphäre zu diskutieren. Weitere sozialwissenschaftliche Forschungsprojekte von China-Experten sind ebenso willkommen und können vorgestellt werden.

Da wir immer häufiger Teilnehmende mit einem internationalen Hintergrund haben, würden wir Vorträge auf Englisch sehr begrüßen.

Wir bitten darum, Anmeldung, Vortragsvorschläge und kurze Abstracts (ca. 500 Wörter) bis zum 10. Mai 2023 an schoenebeck@em.uni-frankfurt.de zu senden. Einladungen zum Workshop erfolgen bis zum 20. Mai. Ein den Vortrag begleitendes Paper von nicht mehr als 5 Seiten soll bis zum 7. Juli eingereicht werden. Für die Vorträge sind normalerweise 20 Minuten Vortragszeit und 20 Minuten Diskussionszeit vorgesehen.

Der Unkostenbeitrag für Kost und Logis (Einzelzimmer) wird voraussichtlich 139 Euro betragen, bei Doppelzimmern (wenn verfügbar) wird es etwas kostengünstiger.

Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung!

Ryanne Flock
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Julius-Maximilians-Universität Würzburg  
Grete Schönebeck
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Goethe-Universität Frankfurt/Main
Matthias Hackler
Parlamentarischer Assistent im Europäischen Parlament Brüssel

Besuche uns auf: facebook.com/groups/165187676848719

CFP: China-Workshop „Iserlohn 2023“

122
0
Share:

The “Iserlohn Network” is a loose circle of young social scientists working on China. Our annual workshop will be held from 22 to 23 July 2023 at Haus Villigst near the town of Schwerte.

This year, we focus on “Social Practices in Contemporary Chinese Studies”. In academia, our work often consists of documenting, analysing and classifying the behaviour, agency, and activities of individuals and groups. Which actions or actors in your research field arouse your interest and why? Where do you see yourselves in the research process, what is the starting point for your study, and in which direction are you drawn? The presentations should address the social practices examined in your project and/or the research practice guiding your inquiries. We hope that this broad topic speaks to many of you and are looking forward to a diverse range of contributions!

The workshop provides a forum for young scholars who would like to present and discuss their PhD theses, post-doctoral, or other research in a casual environment with other social scientists exploring China.

The registration deadline is 10 May 2023. Please email the registration form, including the topic of your presentation and a short abstract (500 words), to schoenebeck@em.uni-frankfurt.de. We will send our invitations to the workshop until 20 Mai 2023. We also ask that you please submit a paper of no more than 5 pages by 7 July 2023. Talks will be twenty minutes long and followed by a twenty-minute discussion.

Costs for board and lodging (single room) will be about 139 Euros, for double rooms (if available) it will be cheaper.

We will be happy to answer any remaining questions!

Ryanne Flock
Research Associate
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Grete Schönebeck
Research Associate
Goethe-Universität Frankfurt/Main
Matthias Hackler
Parliamentary assistant at the European Parliament Brussels

Please visit us on: facebook.com/groups/165187676848719